• mroningfit.org

5 Gründe, den Tag mit einem Glas Wasser zu beginnen


Dass wir zum größten Teil aus Wasser bestehen und Wasser somit

einige der wichtigsten Funktionen im Körper erfüllt, wissen wir bereits.

Aber warum den Tag damit beginnen?

Die wichtigste Funktion - Der Stoffwechsel

In vielen Artikeln zu gesunder Ernährung lesen wir meist zu den Themen Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette. Wenn es ein bisschen detaillierter sein soll geht, es sogar um Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente).

Vergessen wird dabei meistens, dass der Austausch dieser lebensnotwendigen Stoffe nur mit einem gesunden Wasserhaushalt stattfinden kann.

Wasser löst und transportiert alle Substanzen in und aus der menschlichen Zelle.

Das beginnt vor allem im Gehirn :

" Eine Dehydrierung wirkt sich auf die Stimmung aus. Durstige Menschen empfinden kognitiv fordernde Aufgaben als besonders schwer: Sie haben Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, sie werden müde, sind aber gleichzeitig angespannt. Bei größerem Wassermangel sinken zudem die Denkleistungen deutlich." (Zitat Prof. Dr. Ettinger)

Warum verlieren wir Wasser? Die Hauptgründe:

  • Unser Körper scheidet über den Urin Giftstoffe aus

  • Die Körpertemperatur wird über den abgegeben Schweiß (über die Haut) reguliert

Wann verlieren wir Wasser?

Nicht nur beim Wasserlassen und bei übermäßigen Schweiß.

Wir verlieren ununterbrochen Wasser.

Schon mal gehört dass man Stress wegatmen sollte?

Das dient nicht nur zu Meditationszwecken. Stress bedeutet für den Körper Energiefreisetzung. Das widerum bedeutet, dass Kohlendioxid in den Zellen hergestellt wird. Dieses giftige Gas stoßen wir aus den Zellen, über unser gut verdünntes Blut beim Ausatmen regelmäßig aus. Daneben wird permanent Wasser ausgestoßen.

Auch im Schlaf, wenn die Regenerationsprozesse im Körper ablaufen, schwitzen wir bis zu 0,5 Liter aus und das Atmen, wenn auch verlangsamt, fällt auch nicht aus.

Problem dabei: Im Schlaf haben wir keine Möglichkeit zu trinken.

Deshalb ist ein großes Glas Wasser am morgen so wichtig:

  1. Der wichtige Stoffwechsel kann aus dem Schlafmodus hochgefahren werden

  2. Restliche Schadstoffe aus nächtlichen Regenerationsprozessen werden ausgespült

  3. Das Blut wird verdünnt, sodass Sauerstoff besser ins Gehirn transportiert werden kann, dadurch werden wir schneller wach

  4. Der Verdauungstrakt wird angeregt

  5. Wir machen dieses erste Glas zur gesunden Gewohnheit: Der erste Gedanke nach Aufwachen wird uns dazu bringen, auch während des gesamten Tages genug zu trinken

Das beugt Kopfschmerzen, Verstopfungen, Kreislaufbeschwerden und regt langfristig den Fettstoffwechsel an.

Was tun?

Perfekte Bedingungen schaffen, um es nicht zu vergessen:

Der erste Blick morgens in der Küche, sollte auf die Wasserflasche fallen, die am Abend zuvor auffällig aufgestellt wurde.

Glas vollmachen, trinken, fertig.

MorningFit Tipp:

Einen Schuss Zitronen- oder Limettensaft mit dazugeben, sodass über Nacht verloren gegangene Mineralien bereits am Morgen zur Verfügung stehen. Man kann dafür auf kleine Fläschen vom Supermarkt zugreifen (Beispiel Rewe-Markt).

#Ernährung #Wasserhaushalt #Stoffwechsel #Fettstoffwechsel

48 views